Herzlich Willkommen bei den BAV Online-Schulungen!

Bei Ihrem Portal für Online-Schulungen, e-Learning und Webinaren in den Bereichen Lebensmittelhygiene & -sicherheit.

Unsere Experten bieten Ihnen praxisorientierte und kostengünstige Schulungen, die jederzeit und überall für Sie verfügbar sind. Aktuelle Schulungen sind z.B. die Hygieneschulung gemäß der Verordnung (EG) 852/2004 (aufgebaut entsprechend der DIN 10514 über Hygieneschulungen), die Folgebelehrung nach §43 Abs. 4 Infektionsschutzgesetz (IfSG) und die HACCP-Basisschulung.

Zusätzlich bieten wir Ihnen eine Basishygieneschulung für Kosmetikbetriebe nach DIN EN ISO 22716 (Kosmetik-GMP) an.

Unser Portal mit der integrierten Teilnehmerverwaltung ist gerade auch für Unternehmen und Organisationen ein ideales Werkzeug zur Weiterbildung ihrer Mitarbeiter oder zur Vermittlung gesetzlich geforderter Fachkenntnisse. Sie haben stets die Übersicht über den aktuellen Stand aller gebuchten Schulungen. Nach erfolgreichem Abschluss einer Schulung erhalten Sie umgehend ein Schulungszertifikat unserer Akademie.

Nutzen Sie die Vorteile unseres Schulungsportals um wichtige Fachkenntnisse ganz flexibel zu erwerben, aufzufrischen oder zu verbessern. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Lebensmittel- und Rechtssicherheit bei der Lebensmittelherstellung sowie in Küchen.

Mit unserer Basishygieneschulung können Mitarbeiter ihre Fachkenntnisse rund um die Personalhygiene und die Betriebshygiene in Kosmetikbetrieben erwerben, auffrischen oder verbessern. Damit erfüllen sie die Anforderungen der DIN EN ISO 22716 (Kosmetik-GMP) und leisten einen wichtigen Beitrag zur Produktsicherheit.

Einfach mehr Wissen, immer und überall!


Aktuelles

aktualisiert am 10.07.2020

Klimawandel birgt neue Risiken für die Lebensmittelsicherheit

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA hat im Rahmen des Projektes „Der Klimawandel als Ursache für neu auftretende Risiken für die Lebens- und Futtermittelsicherheit, die Pflanzen- und Tiergesundheit sowie die Nährstoffqualität“-kurz CLEFSA, Methoden entwickelt, um die Auswirkungen des Klimawandels auf Lebensmittel zu erfassen. Dadurch ist es langfristig möglich Risiken schon früh zu erkennen und mit diesen bestmöglich umzugehen.

weiterlesen


aktualisiert am 09.07.2020

Verkehrsfähigkeit kosmetischer Mittel

Kosmetische Mittel, welche die Anforderungen der EU-Kosmetikverordnung VO (EG) 1223/2009 erfüllen sind in Deutschland bzw. innerhalb der EU verkehrsfähig. Hierfür ist neben der Erstellung eines Sicherheitsberichts durch einen Sicherheitsbewerter ebenfalls eine Produktinformationsdatei (PID) erforderlich. In der PID umfasst die Beschreibung des kosmetischen Mittels, enthält den Sicherheitsbericht, sowie die Herstellungsmethode unter dem Aspekt der guten Herstellungspraxis (GMP). Weiterhin werden darin Nachweise der angepriesenen Wirkung und Daten über durchgeführte Tierversuche angeführt.

weiterlesen


aktualisiert am 08.07.2020

BAV Online-Schulungen

Das BAV Institut bietet neben seinen Labordienstleistungen ebenfalls Online-Schulungen an. Diese eröffnen Betriebe eine flexible Möglichkeit, seine Mitarbeiter zu jeder Zeit ganz individuell und nach Bedarf zu schulen und eignen sich daher ideal sowohl für Neu- oder auch im Rahmen von Nachschulungen.

Anhand von kommentierten Seminarfolien werden dem zu schulenden Mitarbeiter wichtige Sachverhalte zum jeweiligen Themenbereich leicht verständlich vermittelt. Im Anschluss an die Schulung erhält der Teilnehmer ein gültiges Zertifikat als Schulungsnachweis. Die Aufzeichnungen der Schulungen sind käuflich erwerblich. 

weiterlesen


aktualisiert am 06.07.2020

NEU „TentaSpeed L. mono“: Listeria spp. und Listeria monocytogenes in Lebensmitteln in 6h nachweisen!

Mit der beim BAV INSTITUT neu entwickelten Schnellmethode „TentaSpeed L. mono“ können in Lebensmitteln niedrige Keimzahlen von Listeria spp. und/ oder L. monocytogenes innerhalb von nur 6h nachgewiesen werden.

weiterlesen


aktualisiert am 03.07.2020

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) weist auf Hygienemängel bei Milchshakes hins

Bei Untersuchungen von selbstgemachten Milchshake wurden laut BVL in einigen Fällen hohe Gehalte an Enterobakterien und Hefepilzen nachgewiesen.

weiterlesen